Sign in to follow this  
Ell.a

Rodriguez, Lou

Recommended Posts

Ell.a

Eingefügtes Bild

Actor: Gregory Sierra
Rank: Lieutenant


Lou Rodriguez' biography

It is highly probable that Lou Rodriguez's family came from Cuba. This is indicated by his surname and his love of Cuban Havana cigars.

As of 1984 Lou Rodriguez has lead the Vice division for at least 6 years. When Sonny Crockett starts working for Vice in 1978 Lou already holds the rank of Lieutenant [1]. He lives with his wife Maria and his adolescent son Hector [2] and seems to have a happy family life. He's also very popular with his detectives as a father figure and well-balanced boss. Hot tempered Sonny Crockett (whom he’s known since his wild days of playing football) often leaves Rodriguez shaking his head [3]. Though a patient man, anyone who seriously crosses the line or dares question Lou can expect to be reprimanded.

 

Lou Rodriguez: "I told you, Crockett! I want you off the streets!"
Sonny Crockett: "Lou, I do my won work"
Lou Rodriguez: "You want to mess with me? You are going into protective Custody with your family, is what you're doing. And I'm taking you there handcuffed if I have to."[4]

Generally Lou Rodriguez is very straightforward and sets a good example. He's not afraid to handle situations no one else (his detectives) likes to do. For example, informing Penny McGraws’ parents about the tragic fate of their daughter [5]. With regards to investigations, he expects his detectives to provide proof, he won't accept any hunches or hearsay that would never hold up in court.
 

Lou Rodriguez]: "So this ghost, you've been chasing for two months - this Colombian drug king - what makes you so sure he was behind this? [...]
Sonny Crockett: "Listen, Lou..."
Lou Rodriguez: "No, YOU listen! I haven't heard word one from you for a whole stinkin' week. No case reviews, no updates, no progresss reports." [...] "By the book. By the book, Sonny, from now on, or I swear I'm pulling you off the street.[6]

Rodriguez wants his cops to work "by the book!", producing an airtight case in court and leaving the defense no chance of appeal. Any cop who causes a department lawsuit by violating his “by the book†rules, can expect a call from Internal Affairs. In October 1984 Detective Alessi was brought up on charges of beating a Hawaiian suspect for information [7]. When Rodriguez feels a case is at a dead end he will (sometimes unwillingly) seek the help of an outside agency.
 

I even talked to Bureau Chief Clemmons. [...] But as far as Artie Lawson goes [...] Basically whet they did is to tell me to butt out. [...] Switek has some sort of inside contact at the feds. [...] Go see what he can dig up, huh? I wanna know what the hell's goin' on here. [8]

Lou’s easy going way of doing his job differs greatly from his successor Martin Castillo (who puts the law before his private life) but it is perhaps because of his attitude that Lou Rodriguez has earned his excellent reputation as a candid and trustworthy person and has gained the respect of his detectives.
 

Sonny Crockett zu Rico Tubbs
"You were just asking about a man I consider to be one of the most righteous cops in the entire country, and who I've worked with for six years, which is six years longer than I've known you my friend." [9]

Crockett refers to Lou as his friend. All friendship aside, he becomes suspicious of his Lieutenant, when he overhears Lou's plan to send his son Hector to an expensive private school. Lou quickly draws a line that nobody is allowed to cross.
 

Lou Rodriguez: "If you wanna know where I got the money, just ask me."
Sonny Crockett: "Okay, Lou, where'd you get the money?"
Lou Rodriguez: "None of your business! Get outta here..." [10]

Where Lou Rodriguez acquired the additional money from was never revealed in the show. But Stephen Grave wrote in his novel "The Florida Burn" (*) that the lieutenant won an amount of $18,000 betting on horses.

Eingefügtes Bild
(Sorry, the excerpt is only available in German.
English scans are welcome. Please PM me!)


Lou Rodriguez is killed in the Miami Marina in October 1984 when a hitman ambushes Sonny Crockett. Lou notices the reflection of the hitman's gun at the last second and pushes his detective out of danger just in time. But the bullet hits him, injuring him badly. Lou dies a short time after in the hospital due to his extensive injuries [11].

A cigar in his mouth, slightly creased 70’s clothing, and an old-fashioned hairdo (“balding on topâ€) Lou Rodriguez is an old fashioned homage to police chiefs of the 70’s.

[1] Brother's Keeper
[2] Hit List
[3] Brother's Keeper
[4] Hit List
[5] Heart Of Darkness
[6] Brother's Keeper
[7] Cool Running
[8] Heart Of Darkness
[9] Brother's Keeper
[10] Brother's Keeper
[11] Hit List
(*) Omnibus volume MIAMI VICE, Novels by Stephen Grave (S. 126/127), Droemersche Verlagsanstalt 1696, 1988

© 2008 by Ell.a & miamivice.info. Special thanks to Ferrariman!








Darsteller: Gregory Sierra
Synchronsprecher: Horst Stark
Rang: Lieutenant


Lou Rodriguez' Biographie

Lou Rodriguez' Familie stammt aller Wahrscheinlichkeit nach aus Kuba. Dafür spricht nicht nur sein Familienname, sondern auch seine Vorliebe für kubanische Havanna-Zigarren.

Im Jahre 1984 leitet Lou Rodriguez das Vice-Department schon mindestens 6 Jahre lang, denn als Sonny Crockett 1978 bei Vice beginnt, bekleidet Lou bereits das Amt des Lieutenants [1]. Er lebt mit seiner Frau Maria und seinem halbwüchsigen Sohn Hector zusammen [2] und scheint ein harmonisches Familienleben zu führen, denn auch bei seinen Detectives ist er als väterlicher und ruhiger Vorgesetzter beliebt. Über den aufbrausenden Crockett, den er schon aus dessen wilden Tagen als Footballspieler kennt, kann der ausgeglichene Lou oft nur den Kopf schütteln [3]. Doch bei aller Nachgiebigkeit - Wer den Fehler macht und Lou nicht ernst nimmt und es sogar wagt, Rodriguez' Grenzen zu überschreiten, der muss mit einer energischen Gegenreaktion rechnen:
 

Lou Rodriguez: "Ich hab' Dir doch gesagt, Crockett, ich will Dich von der Straße haben!"
Sonny Crockett: "Ich mache meine Arbeit selbst..."
Lou Rodriguez: "Willst Du Dich mit mir anlegen? Du gehst jetzt in Schutzhaft, zusammen mit Deiner Familie. Und sonst gar nichts! Ich bring' Dich in Handschellen dahin, wenn's sein muss!"[4]

Im Allgemeinen geht Lou Rodriguez mit seiner Geradlinigkeit seinen Mitarbeiter mit gutem Beispiel voran. Er scheut sich nicht, unangenehme Pflichten zu übernehmen, die keiner der Detectives gerne macht. So informiert er persönlich die Eltern der ermordeten Penny McGraw über das tragische Schicksal ihrer Tochter [5]. Von seinen Detectives erwartet Rodriguez Tatsachen als Ergebnisse der Ermittlungen - und keine Vermutungen, die einer Untersuchung vor Gericht eventuell nicht standhalten würden.

 

Lou Rodriguez: "Und dieses Gespenst, dem Du seit Monaten nachjagst, dieser kolumbianische Drogenkönig, wieso bist Du so sicher, dass er hinter dem Ganzen steckt?" [...]
Sonny Crockett: "Hör zu, Lou..."
Lou Rodriguez: "Nein, DU hörst mir jetzt zu! Ich hab' seit einer verdammten Woche nichts von Dir gehört! Keine Fallbeschreibung, keine laufenden Berichte, keine Bitte um Rückendeckung..." [...] "Du hast Dich an die Vorschriften zu halten, von jetzt an wirst Du's tun! Und wenn nicht, das schwör' ich, suspendier' ich Dich vom Aussendienst..." [6]

Rodriguez will, dass seine Leute wie er "By the book!" (= gemäß den Vorschriften) vorgehen, um so einen reibungslosen Ablauf vor Gericht zu erreichen und den Verteidigern keine Angriffsfläche zu bieten. Wer gegen diese Regeln verstößt und damit das Verfahren gefährdet, riskiert ein Dienstaufsichtsverfahren. Diese Erfahrung muß zum Beispiel Detective Alessi machen, der im Oktober 1984 einen festgenommenen Haitianer mißhandelt, um ihm so Informationen zu entlocken [7]. Wenn sich Rodrigiez jedoch ausgebootet fühlt, nimmt er gerne auch einmal die - nicht ganz freiwillige - Hilfe anderer an:

 

Lou Rodriguez: Ich habe sogar mit FBI-Chef Clemmons geredet. [...] Aber was Artie Lawson angeht [...] Sie haben mir im Grunde gesagt, dass ich mich raushalten soll. [...] Switek hat zum FBI irgendeinen Insiderkontakt [...] Seht mal zu, was ihr rausfindet. Ich will wissen, was zum Teufel hier gespielt wird.[8]

Dieser mitunter laxe Umgang mit den Vorschriften unterscheidet ihn grundlegend von seinem Nachfolger Martin Castillo, der selbst seine privaten Anliegen völlig dem Gesetz unterordnet. Und trotzdem - oder vielleicht gerade wegen dieser kleinen "Unebenheiten" - genießt Lou Rodriguez bei seinen Detectives den Ruf eines aufrichtigen und ehrlichen Polizisten:

 

Sonny Crockett zu Rico Tubbs: "Du hast mich gerade nach einem Mann gefragt, den ich für einen der ehrenhaftesten Bullen in unserem ganzen Land halte. Und mit dem ich seit sechs Jahren zusammenarbeite. Das sind sechs Jahre mehr, als wir beide uns kennen, mein Freund..." [9]

Crockett geht sogar noch weiter und bezeichnet Lou Rodriguez als seinen Freund. Und trotzdem keimt auch in dem Detective Mißtrauen auf, als er erfährt, dass der Lieutenant seinen Sohn auf einer teuren Privatschule angemeldet hat. Auch hier zeigt Rodriguez genau, welche Grenze keiner seiner Leute überschreiten darf:

 

Lou Rodriguez: "Wenn Du wissen willst, woher ich das viele Geld hab', dann frag' mich."
Sonny Crockett: "Ok, Lou, woher hast Du das viele Geld?"
Lou Rodriguez: "Geht Dich überhaupt nichts an! Raus hier..."[10]

Woher Lou Rodriguez das zusätzliche Geld hatte, wird in der Fernsehserie nicht geklärt, doch der Roman "Heißes Pflaster Florida" von Stephen Grave (*) liefert folgende Erklärung:

Eingefügtes Bild

Lou Rodriguez wird bei einem mißglückten Anschlag auf Crockett in der Marina von Miami von einer Kugel des Attentäters getroffen, als er versucht, den Detective aus der Schußbahn zu stoßen. Er erliegt wenig später in der Klinik seinen tödlichen Verletzungen. [11]

Mit seiner Zigarre, der immer leicht zerknitterten, nicht mehr ganz modischen 70er-Jahre-Kleidung und der altbackenen Herrenfrisur ("oben wenig und rundrum lang") stellt Lou Rodriguez eine anachronistische, doch liebevolle Hommage an die Polizeichefs aus den Krimiserien der 70er dar.


[1] Heißes Pflaster Florida
[2] Calderones Rückkehr Teil 1
[3] Heißes Pflaster Florida
[4] Calderones Rückkehr Teil 1
[5] Pakt mit dem Teufel
[6] Heißes Pflaster Florida
[7] Mr. Cool
[8] Pakt mit dem Teufel
[9] Heißes Pflaster Florida
[10] Heißes Pflaster Florida
[11] Calderones Rückkehr Teil 1
(*) Sammelband MIAMI VICE, Miami Vice: Romane von Stephen Grave (Deutsch) (S. 126/127), Droemersche Verlagsanstalt 1696, 1988

© 2008 by Ell.a & miamivice.info

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this